BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Eheschließung

 
Im Zuge der Corona-Pandemie bitten wir zu beachten:
 

Die Anzahl der jeweils zugelassenen Personen finden Sie in der entsprechenden Übersicht unter "Downloads".

Die Personen müssen entweder einen Negativtest vorlegen oder immunisiert sein.

Die Immunisierung kann nachgewiesen werden durch:

  • den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt, oder
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Besteht keine Immunisierung ist ein Negativtest vorzulegen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden (Trautermin zuzüglich 1 Stunde) sein.

Es werden grundsätzlich Verfahren der Nukleinsäureamplifikationstechnik (PCR, LAMP, TMA) und Antigentests zum direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anerkannt.

Antikörper-Tests werden nicht anerkannt.

Antigen-Schnelltests werden anerkannt, wenn sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien erfüllen. Hierzu zählen Teste,die verglichen mit PCR-Tests, eine ≥80% Sensitivität und ≥97% Spezifität erreichen. Die Leistungsparameter von Antigen-Schnelltests werden stets in Bezug zu den Leistungsparametern einer PCR gesetzt und variieren von Hersteller zu Hersteller (siehe Packungsbeilage zum Antigen-Schnelltest).

Auf dem Nachweis ist das Datum der Testung zu vermerken sowie die Art des Tests, der verwendet wurde. Es sind jeweils der Nachweis sowie der Personalausweis vorzulegen.

 
 
Anmeldungen zu Eheschließungen können nur nach Terminvereinbarung erfolgen.
 



Für den ersten Schritt ins Eheglück ist die förmliche Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt erforderlich. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk eine/r der Verlobten seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat, angemeldet ist.

Wenn Sie beide nicht in Korschenbroich wohnen, jedoch in Korschenbroich heiraten wollen, melden Sie die Eheschließung bei Ihrem Wohnsitzstandesamt an. Dieses ermächtigt dann das Standesamt der Stadt Korschenbroich, die Eheschließung vorzunehmen.
Die Anmeldung zur Eheschließung ist sechs Monate gültig.

Falls Sie einen Hochzeitswunschtermin haben, sollten Sie sich frühzeitig mit dem Standesamt in Verbindung setzen. Eine Terminreservierung kann bereits jetzt erfolgen. Das Trauzimmer liegt im "Alten Rathaus", Regenstenstraße 1.
Das Trauzimmer ist nicht barrierefrei zu erreichen.

Die Stadt Korschenbroich bietet einmal im Monat "Trauungen am Samstagmorgen" an. Diese finden abwechselnd im Kulturbahnhof Korschenbroich, im Sandbauernhof Liedberg, im Schloss Liedberg und im Rittergut Birkhof statt. 


Die Termine (jeweils samstags) für 2021 sind:

Kulturbahnhof: 04.12.

Sandbauernhof: 06.11.

Schloss Liedberg: 04.09.; 25.09.

 

 

Die Termine (jeweils samstags) für 2022 sind:

Kulturbahnhof: 05.03.; 02.07.; 05.11.

Sandbauernhof: 02.04.; 13.08.; 03.12.

Schloss Liedberg: 07.05.; 03.09.

Rittergut Birkhof: 11.06.; 08.10.



Die Trauungen finden zu folgenden Uhrzeiten statt:
10:00 Uhr,  10:45 Uhr,  11:30 Uhr,  12:15 Uhr.

Standesamtliche Trauungen sind nach Absprache auch im Alten Rathaus in Glehn möglich.

 

Antragsassistent: Eheschließung - Vollmacht zur Anmeldung

 

Hinweis: Bitte nutzen Sie zum Ausfüllen und Drucken des im Anschluss generierten PDF-Formulars möglichst folgende Browser: Firefox, Edge, Google Chrome.

Bei Nutzung des Internet Explorers kann es zu einer fehlerhaften Darstellung kommen.

 

Information nach Artikel 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) können Sie hier abrufen.

Kontakt

Sachgebiet Personenstandswesen
Rathaus Regentenstraße
Regentenstraße 1
41352 Korschenbroich
E-Mail: standesamt@korschenbroich.de

Ansprechpartner

Unterlagen

Die Vorlage Ihres gültigen Pesonalausweises oder Reisepasses reicht unter folgenden Voraussetzungen aus:

  • beide Verlobte sind deutsche Staatsangehörige
  • beide Verlobte sind volljährig und kinderlos
  • keine/r der Verlobten war bereits verheiratet
  • beide Verlobte haben ihren Hauptwohnsitz in Korschenbroich und Sie sind in Korschenbroich geboren.

Kosten

  • wenn beide Verlobte die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen: 40,00 EUR
  • wenn einer oder beide Verlobte ausl. Staatsangehörige sind: 66,00 EUR
  • Erklärung zur Namensführung: 21,00 EUR
  • Erteilung einer Bescheinigung über Namensführung: 9,00 EUR
  • Erteilung einer Personenstandsurkunde: 10,00 EUR
  • Stammbuch: von 13,50 EUR bis 29,00 EUR
  • Trauung außerhalb der üblichen Öffnungszeiten zusätzlich 66,00 EUR
  • Trauungen im Kulturbahnhof oder Sandbauernhof zusätzlich 100,00 EUR
  • Trauungen im Schloss Liedberg zusätzlich 200,00 EUR
  • Trauungen im Rathaus Glehn zusätzlich 100,00 EUR

 

Die Stadt Korschenbroich erhebt Zusatzgebühren für die Nutzung der auswärtigen Trausäale. Diese werden schon bei der Reservierung fällig. Über die Buchung und Vorreservierung erhält das Paar ein gesondertes Schreiben, die ihre Buchungsreservierung und die Bedingungen für evtl. Stornierungen enthält.

  • Trauzimmer Rathaus Korschenbroich: keine Zusatzgebühren
  • Trauzimmer Rathaus Glehn: 100 EUR
  • Trauzimmer Sandbauernhof: 100 EUR
  • Trauzimmer Kulturbahnhof: 100 EUR
  • Ambiente Trausaal Schloss Liedberg: 200 EUR
  • Ambiente Trausaal Rittergut Birkhof: 200 EUR
Eheschließung
 
Im Zuge der Corona-Pandemie bitten wir zu beachten:
 

Die Anzahl der jeweils zugelassenen Personen finden Sie in der entsprechenden Übersicht unter "Downloads".

Die Personen müssen entweder einen Negativtest vorlegen oder immunisiert sein.

Die Immunisierung kann nachgewiesen werden durch:

  • den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt, oder
  • den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Besteht keine Immunisierung ist ein Negativtest vorzulegen. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden (Trautermin zuzüglich 1 Stunde) sein.

Es werden grundsätzlich Verfahren der Nukleinsäureamplifikationstechnik (PCR, LAMP, TMA) und Antigentests zum direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anerkannt.

Antikörper-Tests werden nicht anerkannt.

Antigen-Schnelltests werden anerkannt, wenn sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien erfüllen. Hierzu zählen Teste,die verglichen mit PCR-Tests, eine ≥80% Sensitivität und ≥97% Spezifität erreichen. Die Leistungsparameter von Antigen-Schnelltests werden stets in Bezug zu den Leistungsparametern einer PCR gesetzt und variieren von Hersteller zu Hersteller (siehe Packungsbeilage zum Antigen-Schnelltest).

Auf dem Nachweis ist das Datum der Testung zu vermerken sowie die Art des Tests, der verwendet wurde. Es sind jeweils der Nachweis sowie der Personalausweis vorzulegen.

 
 
Anmeldungen zu Eheschließungen können nur nach Terminvereinbarung erfolgen.
 



Für den ersten Schritt ins Eheglück ist die förmliche Anmeldung der Eheschließung beim Standesamt erforderlich. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk eine/r der Verlobten seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat, angemeldet ist.

Wenn Sie beide nicht in Korschenbroich wohnen, jedoch in Korschenbroich heiraten wollen, melden Sie die Eheschließung bei Ihrem Wohnsitzstandesamt an. Dieses ermächtigt dann das Standesamt der Stadt Korschenbroich, die Eheschließung vorzunehmen.
Die Anmeldung zur Eheschließung ist sechs Monate gültig.

Falls Sie einen Hochzeitswunschtermin haben, sollten Sie sich frühzeitig mit dem Standesamt in Verbindung setzen. Eine Terminreservierung kann bereits jetzt erfolgen. Das Trauzimmer liegt im "Alten Rathaus", Regenstenstraße 1.
Das Trauzimmer ist nicht barrierefrei zu erreichen.

Die Stadt Korschenbroich bietet einmal im Monat "Trauungen am Samstagmorgen" an. Diese finden abwechselnd im Kulturbahnhof Korschenbroich, im Sandbauernhof Liedberg, im Schloss Liedberg und im Rittergut Birkhof statt. 


Die Termine (jeweils samstags) für 2021 sind:

Kulturbahnhof: 04.12.

Sandbauernhof: 06.11.

Schloss Liedberg: 04.09.; 25.09.

 

 

Die Termine (jeweils samstags) für 2022 sind:

Kulturbahnhof: 05.03.; 02.07.; 05.11.

Sandbauernhof: 02.04.; 13.08.; 03.12.

Schloss Liedberg: 07.05.; 03.09.

Rittergut Birkhof: 11.06.; 08.10.



Die Trauungen finden zu folgenden Uhrzeiten statt:
10:00 Uhr,  10:45 Uhr,  11:30 Uhr,  12:15 Uhr.

Standesamtliche Trauungen sind nach Absprache auch im Alten Rathaus in Glehn möglich.

 

Antragsassistent: Eheschließung - Vollmacht zur Anmeldung

 

Hinweis: Bitte nutzen Sie zum Ausfüllen und Drucken des im Anschluss generierten PDF-Formulars möglichst folgende Browser: Firefox, Edge, Google Chrome.

Bei Nutzung des Internet Explorers kann es zu einer fehlerhaften Darstellung kommen.

 

Information nach Artikel 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) können Sie hier abrufen.

Die Vorlage Ihres gültigen Pesonalausweises oder Reisepasses reicht unter folgenden Voraussetzungen aus:

  • beide Verlobte sind deutsche Staatsangehörige
  • beide Verlobte sind volljährig und kinderlos
  • keine/r der Verlobten war bereits verheiratet
  • beide Verlobte haben ihren Hauptwohnsitz in Korschenbroich und Sie sind in Korschenbroich geboren.
  • wenn beide Verlobte die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen: 40,00 EUR
  • wenn einer oder beide Verlobte ausl. Staatsangehörige sind: 66,00 EUR
  • Erklärung zur Namensführung: 21,00 EUR
  • Erteilung einer Bescheinigung über Namensführung: 9,00 EUR
  • Erteilung einer Personenstandsurkunde: 10,00 EUR
  • Stammbuch: von 13,50 EUR bis 29,00 EUR
  • Trauung außerhalb der üblichen Öffnungszeiten zusätzlich 66,00 EUR
  • Trauungen im Kulturbahnhof oder Sandbauernhof zusätzlich 100,00 EUR
  • Trauungen im Schloss Liedberg zusätzlich 200,00 EUR
  • Trauungen im Rathaus Glehn zusätzlich 100,00 EUR

 

Die Stadt Korschenbroich erhebt Zusatzgebühren für die Nutzung der auswärtigen Trausäale. Diese werden schon bei der Reservierung fällig. Über die Buchung und Vorreservierung erhält das Paar ein gesondertes Schreiben, die ihre Buchungsreservierung und die Bedingungen für evtl. Stornierungen enthält.

  • Trauzimmer Rathaus Korschenbroich: keine Zusatzgebühren
  • Trauzimmer Rathaus Glehn: 100 EUR
  • Trauzimmer Sandbauernhof: 100 EUR
  • Trauzimmer Kulturbahnhof: 100 EUR
  • Ambiente Trausaal Schloss Liedberg: 200 EUR
  • Ambiente Trausaal Rittergut Birkhof: 200 EUR
Trauzimmer, Standesamt, Terminreservierung, Wunschtermin, Heiraten, Hochzeit, Kulturbahnhof, Sandbauernhof, Schloss Liedberg, Termin, Ehepaar, Braut, Bräutigam, Wohnsitzstandesamt, verlobt, Aufgebot, Formular, Vollmacht zur Anmeldung, Trauung https://service.korschenbroich.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/1147/show
Sachgebiet Personenstandswesen
Regentenstraße 1 41352 Korschenbroich
Telefon 02161 613-120
Fax 02161 613-108

Brigitte

Fragen

I / 10 a

02161 613-121
brigitte.fragen@korschenbroich.de

Sandra

Volkmann

I / 10 b

02161 613-120
sandra.volkmann@korschenbroich.de