Gleichstellungsangelegenheiten

Gleichstellung von Frau und Mann:
In der Stadtverwaltung existiert  die Stelle einer Gleichstellungsbeauftragten. Sie ist nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern bei allen Vorschriften und Maßnahmen zu beteiligen, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern haben oder haben können. Die Gleichstellungsbeauftragte informiert, berät und unterstützt Bürgerinnen und Bürger sowie die Frauen und Männer in der Verwaltung  zum Thema Gleichstellung. 
 

Nora Osmani ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Korschenbroich.
Die Termine für die Sprechstunden werden in der Presse veröffentlicht. Darüber hinaus können Termine gerne telefonisch vereinbart werden. Sie informiert, berät und unterstützt Bürgerinnen und Bürger sowie die Frauen und Männer in der Verwaltung zum Beispiel zu folgenden Themen:

  • Berufsleben: Wiedereinstieg; Informationen zu Arbeitszeitmodellen und Teilzeit; Konflikte und schwierige Situationen am ArbeitsplatzMädchen in Schule und Ausbildung
  • Familienleben: Mutterschutz; Elternzeit; Kinderbetreuung; Schwangerschaftskonflikte; Trennung und Scheidung; häusliche Gewalt; Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Projekte vor Ort: Informations- und Themenveranstaltungen; Frauenprojekte; Publikationen und Informationsbroschüren; Einbringung frauenspezifischer Belange in allen Lebensbereichen
  • Vernetzung: Beratung und Weitervermittlung an zuständige Stellen; Zusammenarbeit der Gleichstellungsbeauftragten auf Kreis-, Landes- und Bundesebene; Kooperation mit Frauengruppen und Fraueninitiativen; Mitarbeit in verschiedenen Gremien zur Umsetzung von Frauenförderung

Visionen für die Gleichstellungsarbeit

Die Gleichstellung von Frau und Mann ist rein rechtlich im Artikel 3 Abs. 2 des Grundgesetzes verankert: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." Faktisch sind Frauen den Männern jedoch in vielen Bereichen noch nicht gleichgestellt, so dass die Tätigkeit der Gleichstellungsstellen in zahlreichen Feldern notwendig ist.  Ziel der Arbeit ist die:

Geschlechtergerechtigkeit
  • Bündnisse zwischen Frauen und Männern sind an der Tagesordnung
  • der Blick auf beide Geschlechter bei Planungen, Entscheidungen und Handlungen ist selbstverständlich
  • Frauen und Männer gestalten ihr Leben in Freiheit und gegenseitiger Achtung und Ergänzung

Chancengleichheit

Erwerbsarbeit ist selbstverständlich für Frauen und Männer möglich
  • Familienarbeit und Erwerbsarbeit sind gleichwertig ohne Rang- und Ansehensfolge
  • Familienarbeit ist selbstverständliche Aufgabe beider Elternteile

Teilhabe an politischer und wirtschaftlicher Macht
  • in Wirtschafts-, Politik- und Arbeitswelt finden Frauen und Männer auch in Führungspositionen ihren gleichwertigen Platz


Weiterführende Links:


Themenseite unserer Homepage

Profinetzwerk für Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Frauen in Führungspositionen

Gleichstellungsstellen im Rhein-Kreis Neuss
 
Kompass Wiedereinstieg im Rhein-Kreis Neuss

Frauenberatungsstelle Neuss

frauenNRW - Internetportal für Frauen in Nordrhein-Westfalen