Niederschlagswasserbeseitigung (inkl. Regenwassernutzung)

Das Niederschlagswasser ist, ebenso wie das Schmutzwasser, grundsätzlich an das öffentliche Kanalnetz anzuschließen, d. h. es besteht der Anschluss und Benutzungszwang.
Dennoch besteht für Sie die Möglichkeit das Niederschlagswasser zu nutzen und so wertvolles Trinkwasser einzusparen. Auch eine Reduzierung der Entwässerungsgebühr für Niederschlagswasser von 10 % bis hin zu 30 % ist möglich.
Nutzungsarten sind z. B.: Gartenbewässerung; Toilettenspülung; Waschmaschinenbetrieb.

Welche Möglichkeiten für Sie in Frage kommen, welche Auflagen zu erfüllen sind und welche Gebührenermäßigungen sie erhalten können, darüber informieren wir Sie gerne.

Gebühren

siehe Download "Entwässerungsgebühren"